h:h:m:h Designstudio / Heinz Hermann Maria Hoppe / Markenbilder für technische Systeme
3D-Key Visual eines gefrästen Herzens aus Metall. Das Werkzeug einer Fräsmaschine hat einen Spruch in das Herz gefräst. Das Motiv wird für internationale Anzeigen-Kampagnen und Messestände eingesetzt. Die Software, die die Systeme steuert, wird im Werkzeug- und Formenbau eingesetzt. Anwendungen finden die Programme in verschiedenen Industrien: Maschinenbau, Automobilbau, Flugzeugbau, Schiffsbau. CGI und Grafikdesign für einen Software-Entwickler im Raum München. 3D-Visualisierung einer Turbine mit Einblick in die technischen Details unter den Gehäuseabdeckungen. Der CAD/CAM-Workflow über die Fertigungsstationen: Datenschnittstelle, CAD/CAM-Software, Simmulation des Fertigungsprozesses mittels digitalem Zwilling, Fräsmaschine und Roboter
»Products are made in the factory,
but brands are created in the mind.«
Walter Landor

Markenbilder für technische Systeme.

Marken leben von Begeisterung. h:h:m:h inszeniert technische Marken, verbindet Systeme mit Emotionen, visualisiert komplexe Prozesse und animiert Herstellungsverfahren. In digitalen Räumen entstehen faszinierende Bildwelten und Animationen für erklärungsbedürftige Produkte. Für beeindruckende Markenwelten und Erscheinungsbilder in bestem Licht.

Markenerlebnis – der zentrale Nutzen.

Der Nutzen liegt in einem Unternehmensauftritt, der überzeugt. In dem Ihre Produkte, Ihre Dienstleistungen und Ihr Unternehmensimage emotional aufgeladen sind. In Bildern, die sich in den Köpfen verankern, weil sie auch den Bauch ansprechen. Was nützen modernste Webtechnologien und teure Messesysteme, wenn die Botschaften langweilen? Bilden Sie das Potential Ihres Unternehmens ab! Lassen Sie Ihre Kunden in Erlebnisräume eintauchen. Heben Sie Ihre Marke durch die spannende Kombination von Fakten und Ästhetik auf eine höhere Ebene – weg von der üblichen Nabelschau, weg von den Klischees der gewöhnlichen Bildwelten.

Corporate Design + 3D=Brand Identity3.

Wir leben im Raum. Wir sehen und denken räumlich. Die dritte Dimension verleiht mehr Ausdruck. Mehr Plastizität zum Begreifen. Mehr Einsicht in die Tiefe abstrakter Prozesse. Mehr Charakter. Eine unverwechselbare Aura. Den Charakter beeindruckender Marken!

h:h:m:h Design vereint Konzeption, Kreation und Produktion.

Der visuelle Gesamteindruck zählt. Darum greifen im Studio die Disziplinen Konzeption, Kreation, Corporate Design, Grafikdesign, Fotodesign, Typografie, 3D-Visualisierung, Bildbearbeitung und Reinzeichnung für digitale und Printmedien ineinander. Als Creative Director und Art Director in Designstudios und Werbeagenturen erfahren, inszeniert h:h:m:h technische Marken seit 1990.

Technik mit Emotionen verbinden.


3D-Anzeigenmotiv für CAD/CAM-Software. Das rote, in Metall gefräste Herz in Hauptmotiv einer internationalen Anzeigenkampagne und wird auch auf Messen präsentiert. Ein besonderes Kriterium für Fräsmaschinen ist die kollisionsfreie Programmierung, damit es nicht zu Fehlproduktionen, Beschädigungen der Werkzeuge, der Werkstücke und Maschinenstillstandszeiten kommt. Die Kampagne für CAD/CAM-Software spielt auf die Vorteile im industriellen Einsatz an.
3D-Design und Visualisierungen für die globale Imagekampagne »Wenn Maschinen entscheiden würden … « der Tebis AG, Martinsried. Die Kampagne wurde mit dem German Design Award 2019 Special Mention ausgezeichnet: www.german-design-award.com. Kategorie: Special Mention, Excellent Communications Design Integrated Campaigns and Advertising. In Zusammenarbeit mit und im Auftrag der ASM Werbeagentur, München. www.tebis.com

Abbildung Grafikdesign des gestalteten Logos/Signets und des Slogans Daten. Wissen. Werte.
Namensfindung, Signetgestaltung und Slogan-Entwicklung für ein gutes Werk: Autisten haben herausragende Fähigkeiten, z. B. das schnelle Erkennen von Mustern in großen Datenmengen. e-lystik, die Qualifizierungsakademie des Christophorus-Werk Lingen e.V., will die zukünftigen Spezialisten ausbilden und deren Potential gezielt in Industrieunternehmen und Institutionen einsetzen. www.e-lystik.de
Die BaumHäuser der Zimmerei Brunthaler werden aus massiven Holzstämmen produziert. Holz ist ein herausragender Baustoff. Modernität, Ökologische Bauweise sind durch die Produktion gegeben. Einzigartige Verbindungstechniken für die BaumHäuser ermöglichen die Vorfertigung ganzer Baugruppen und ebene Wandoberflächen – ohne die üblichen Verwerfungen des Holzes. Dadurch vereint das traditionelle Baumaterial Holz viele Vorteile und avanciert zu einem modernen Werkstoff für den Hausbau.
YouTube-Video: »Das einzigartige Monoblock-Prinzip«. 3D-Animation für die Zimmerei Walter Brunthaler. Aufgabe der Animation ist es, die Verbindungstechnik der Balken aus massivem Holz, die Systembauweise und die sich daraus ergebenden Vorteile, wie z. B. plane Wandoberflächen, zu zeigen. Die Animation wird auf dem YouTube-Kanal des Unternehmens und in Showroom-Kundengesprächen präsentiert. www.brunthaler-massivholzhaus.com/baumhaus-bauen/monoblock-massivholz/

Die Abbildung zeigt das Design der Einladungskarte und das Webdesign für die Veranstaltung des Industrie-4.0-Gipfeltreffens.Kommunikationsdesign und Webdesign für den Industriegipfel System-Leadership 2030, auf dem hochrangige Vertreter aus Industrie und Wissenschaft über das Internet of Thinks – IoT – und die Entwicklung vernetzter Technologien der 4. industriellen Revolution diskutierten.
»Alle Systeme sind ein System«, SystemLeadership 2030. Industrie 4.0-Gipfeltreffen im Global Leadership Center der Siemens AG, Feldafing bei München. 3D-Key Visual, Corporate Design und Webdesign. Im Auftrag der ASM Werbeagentur, München. www.industriegipfel.de

Showreel des h:h:m:h Designstudios bei München, veröffentlicht auf Youtube. Gezeigt werden 3D-Visualisierungen und Animationen uns den Bereichen: Turbinenbau, Maschinenbau, Robotic, Helikopter-Animation, Utopische Architektur, Automobilbau, Oldtimer, Anlagenbau. Im Nachspann werden die Arbeitsbereiche aufgelistet: Anlagenbau, Bautechnik, Biotechnologie, CAD/CAM, Chemie, Consulting, Drucktechnologie, Elektrotechnik, Energie, Foto- und Filmtechnik, Grafische Industrie, Haustechnik, Industriegase, Institutionen und Verbände, Kältetechnik, Kunststofftechnik, Maschinenbau, Medizintechnik, Metallbau, Möbelinstustrie, Papier verarbeitende Industrie, Lebensmitteltechnik, Logistik/Verkehr, Photovoltaik, Softwareentwicklung, Telekommunikation, Windenergie, Wissenschaft/Forschung – überwiegend für Kunden im Großraum München.
YouTube-Showreel. Spielzeit 53 Sek. Nach Klick auf den Link öffnet sich ein separates Browserfenster in YouTube und Sie können das Vollbild und die Wiedergabequalität rechts unten im Videomenü eingestellen. Ein Einloggen auf YouTube ist nicht erforderlich.

Die Abbildung zeit den Zick-Zack-Flyer, der über den Link zum Download angeboten wird.
Im Flyer finden Sie eine Zusammenstellung von 3D-Projekten: Download Flyer/5,5 MB

Weitere Websites mit ausführlichen Projektbeschreibungen zur 3D-Visualisierung:

3D-Design und visionäre, architektonische Entwürfe für sWohnraum in München, Bayern und die Welt. Die Animationen zeigen die Möglichkeiten der Zukunft für den Bau von Wohnhäusern und Arbeitsstätten sowie städteplanerische Aspekte.
Visionen für München/Architekturvisualisierung: www.muc-future.de. Pressebericht: openPR

3D-Design einer Windkraftanlage. Die Renderings und Animationen schaffen eine brillante und abstrahierte Darstellung ohne ablenkendes Umfeld.
Windkraftanlagen: windenergie.marke3D.de

3D-Design und Animation einer Produktionsanlage mit Robotern. Technische Produktionsabläufe werden animiert visualisiert.
Medizintechnische Abbildung einer Orthese zur Stabilisierung der Halswirbelsäule. Die Medizintechnik ist ein interessantes Feld für das 3D-Design, weil unkonventionelle Entwürfe hochkarätig illustrieren, wie die Umsetzung aussehen könnte.
Utopische Architektur. Gezeigt wird der Kenotaph für Newton II, eine freie Übersetzung der historischen Vorlage. Die 3D-Visualisierungen zeigen abstrahierte und ästhetisch hochwertige, architektonische Entwürfe des h:h:m:h Designstudios in Ismaning bei München.
Forschung in Bayern am Wissenschaftsstandort Deutschland ist hochkarätig. Wissenschaft in animierte Bilder zu übersetzen, hilft die kommunikativen Botschaften klar und transparent zu transportieren. KI, Life-Science, Umwelt und Gesundheit sind erklärungsbedürftig. Die Abbildung zeigt abimierte, frei erfundene biologische Lebewesen.
Biotechnologie/Bionik: biotechnologie.marke3D.de

Abbildung zum Projekt 3D-Oldtimer-Visualisierung. Die Modellierung, Texturierung, Ausleuchtung eines historischen Fahrzeuges zeigt die perfekte Formgebung der historischen Karosserie.
Oldtimer/Automobilbau: oldtimer.marke3D.de

Hightech aus Bayern: In München sind hochkarätige Maschinenbauer ansässig. Spitzentechnologie kommt in den Animationen und 3D-Visualisierungen einer animierten Anlage rüber.
3D-Art, 3D-Kunst: Drohnen, Prothesen, künstliche Gelenke, Herzschrittmacher, Multi-Organ-Chips, das Genom-Werkzeug CRISPR, … Menschen verbinden Biomasse mit Technik. Ab wann wird aus einem Roboter ein Lebewesen?
Tech-Chimären/3D-Art: http://www.utopia3d.de

Angebot 3D-Design: Produktinszenierungen, Animationen, 3D-Visualisierung für Prozessdarstellungen, Produktionsabläufe, Herstellungsverfahren, Wissenschaft und Forschung, Produktdesign, Rekonstruktionen, Simulationen und technische Illustrationen. Prototypen-Visualisierungen, 3D-Packshots, Foto-Compositings.


Angebot Brand Design: Logoentwicklung, Geschäftsausstattungen, Redesign, Webdesign, GUI/UX-Design, Markenkommunikation, Werbung, Kampagnenkonzeption, Unternehmensliteratur, Buchgestaltung, Messe- und Ausstellungsgestaltung, Gestaltung von Bühnenbildern, Kommunikationsmittel für Live-Kommunikation und Präsentationen. Leit- und Orientierungssysteme, VKF/POS-Design, Verpackungsdesign, Infografiken, Icon-Design.


Kontakt:

h:h:m:h Designstudio
Markenbilder für technische Systeme
Heinz Hermann Maria Hoppe
Diplom-Designer (FH)

Telefon +49 (0)89 20184595
Telefax +49 (0)89 20184594
hoppe@marke3D.de

Tassiloweg 18
85737 Ismaning bei München
Germany


Nach oben